Erwerbsausfallversicherung

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Erwerbsausfallversicherung bei Krankheit, Unfall, Mutter- und Vaterschaft
  • Taggeld ab 25% Arbeitsunfähigkeit
  • Individuelle Wartefristen
  • Prämiensatzgarantie während der Vertragsdauer
  • Maximal versicherbarer Lohn: CHF 250’000
  • Nachleistungen bei Arbeitsunfähigkeit, wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird
  • Verzicht auf Kürzung bei Grobfahrlässigkeit
  • Lohnfortzahlung im Todesfall
  • Ergänzende Kinder- und Ausbildungszulagen
  • Mitarbeitende sind bei Leistungsbezug von den Prämien befreit
  • Übertrittsrecht in die Einzeltaggeldversicherung ÖKK COMPENSA innert 90 Tagen nach Austritt
  • Versicherte Personen im AHV- Alter bleiben bis zum vollendeten 70. Lebensjahr während 180 Tagen versichert
  • Grenzgängerinnen und Grenzgänger sind den in der Schweiz wohnhaften Personen gleichgestellt
  • Während des unbezahlten Urlaubes haben Mitarbeitende Anspruch auf Leistungen ab dem geplanten Wiedereintritt 
  • Beitritt für Inhaber sowie mitarbeitende Familienmitglieder möglich
  • Ins Ausland entsandte Mitarbeitende sind mitversichert
  • Persönliche Begleitung durch Case Management bei Langzeitabsenzen
1000caloriesdiet.com

Variante mit Volldeckung

  • Vorbehaltslose Versicherungsdeckung
  • Leistungsdauer während maximal 730 Tagen pro Versicherungsfall
  • BVG koordiniert: Die BVG-Rente wird um ein Jahr aufgeschoben, wobei sich die BVG-Prämie reduziert

Variante mit Gesundheitsdeklaration

  • Die Aufnahme erfolgt nach individueller Risikoprüfung
  • Voller Versicherungsschutz für alle Krankheiten oder Unfälle, die nach Vertragsbeginn eintreten

Zusätzlich mit Geburtengeld

  • Die Mutterschaftsversicherung (nach Erwerbsersatzordnung) versichert 80% des Lohns für 14 Wochen (max. CHF 196 pro Tag)
  • Zusätzlich zur Mutterschaftsversicherung versichern wir 2 Wochen Geburtengeld in Höhe des versicherten Taggeldes
  • Keine Wartefrist

Zusätzlich mit Vaterschaftsentschädigung

  • Der Vaterschaftsurlaub muss im Personalreglement desVersicherungsnehmers geregelt sein
  • Entschädigung für den Vaterschaftsurlaub in Höhe des versicherten Taggeldes
  • Die Dauer der Entschädigung entspricht der Vereinbarung im Personalreglement
  • Keine Wartefrist